Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathie

Die “Klassische Homöopathie, ist eine völlig eigenständige, alternativmedizinische Therapieform, die sich weitgehend an die von Samuel Hahnemann aufgestellten Gesetze und Regeln hält sowie auf die Weiterentwicklung von James Tyler Kent (führte z.B. das Konzept der Konstitutionsbehandlung ein) beruhen.

Die Grundprinzipien der Klassischen Homöopathie lassen sich wie folgt wiedergeben

  1. Die Therapie nach dem Ähnlichkeitsgesetz
  2. Gesundwerdung durch die Lebenskraft
  3. Individuelle Behandlung des Erkrankten (Kent: “Zu behandeln ist der kranke Mensch, nicht die Krankheit”)
  4. Die Arzneimittelprüfung am Gesunden
  5. Die Verwendung von potenzierten Arzneimitteln
  6. Die Verabreichung von Einzelmittel in kleinster Arzneigaben
  7. Beachtung der Heringschen Regel
  8. Miasmenlehre als Ursache chronischer Krankheiten

Außerdem ist noch zu erwähnen, dass in der Klassische Homöopathie ein wichtiger Unterschied zwischen akuter und chronischer Krankheit gemacht wird.